Über Achim

Scrollen

Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker MBA


„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“

Lehrstuhlinhaber Chair of Production Engineering of E-Mobility Components (PEM) (seit 2014)
Der Lehrstuhl PEM forscht zu allen Themen der automobilen Wertschöpfungskette im Bereich Elektromobilität und verzeichnet große Erfolge in zahlreichen Projekten in den Bereichen Batterieproduktion, Electric Powertrain, Automotive Assembly, Body Shop, Plastic Components und Autonome Systeme. Dazu gehören unter anderem das ACM II eTaxi als emissionsfreies Gesamtsystem für Städte – das autonom fahrende Taxi wird bereits im Straßenverkehr getestet; die Erforschung von Maßnahmen zur Steigerung der Material- und Prozesseffizienz in der Lithium-Ionen-Batteriezellproduktion über die gesamte Wertschöpfungskette (FAB4LIB) – vor diesem Kontext wurde eine deutsche Großserien-Zellfertigung angestoßen; das Remanufacturing von Lithium-Ionen-Batterien (BattReMan); die Lebenszykluskostenreduktion im elektrischen Verteilerverkehr durch individuell adaptierbaren Antriebsstrang (LiVe) – im Rahmen dieses Projekts wurde ein Elektro-Lastwagen entwickelt; und zahlreiche weitere.

Bereits vor seiner Zeit als Lehrstuhlinhaber des PEM der RWTH Aachen University zeigte sich seine Neigung zur Elektromobilität: Seit 2009 war Prof. Kampker Vorsitzender der Geschäftsstelle für E-Mobilität der RWTH Aachen University. Zu diesem Zeitpunkt agierte er als Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen University (2009-2013) und beschäftigte sich bereits intensiv mit dem Thema Elektromobilproduktion.

Geschäftsführer StreetScooter GmbH (2010-2019)
Prof. Kampker war Mitgründer der StreetScooter GmbH, welche das mittlerweile erfolgreich und tausendfach im Straßenverkehr eingesetzte Nutzfahrzeug, den StreetScooter, entwickelt und herstellt. Das Unternehmen, welches aus einem von Prof. Kampker ins Leben gerufene Projekt entstand, wurde 2014 von der Deutschen Post DHL Group gekauft. Kampker, das Gesicht des StreetScooters, war maßgeblich an dem Erfolg beteiligt. Schon in den frühen Anfängen war er als Projektleitung des Bereichs „StreetScooter – Integrierte Produkt- und Prozessgestaltung von E-Fahrzeugen“ (seit 2009) beteiligt. In dem Buch Think Big Start Small – StreetScooter die e-mobile Erfolgsstroy (2017 im Springerverlag erschienen) erzählt Kampker zusammen mit dem Kernteam, welches das Projekt vorantrieb, über ihr innovatives Konzept.

Engagement in zahlreichen weiteren Projekten
Neben seiner Lehrtätigkeit widmet er sich zahlreichen anderen Projekten. Hierzu zählt seine Tätigkeit als Mitglied der Agora Verkehrswende, eine Initiative mit dem Ziel, den Umbau zu einem klimafreundlichen und nachhaltigen Verkehrssystem zu fördern. Darüber hinaus engagiert er sich bei der Nationalen Plattform Elektromobilität, die sich zum Ziel setzt, Deutschland zum Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität zu entwickeln. Prof. Kampker ist Leiter der Fokusgruppe 2. Des Weiteren wurde Prof. Kampker in den Expertenrat Elektromobilität der Landesregierung NRW um Ministerpräsident Armin Laschet berufen, der sich in regelmäßigen Sitzungen einen Überblick zum aktuellen Stand der Forschung verschafft, um Anknüpfungspunkte für die Landesregierung zu identifizieren.

CEO eines Automobilzulieferers (2006-2009)

Tätigkeit als Oberingenieur
Prof. Kampker war unteranderem geschäftsführender Oberingenieur des Lehrstuhls für Produktionssystematik (2006). Dort war er verantwortlich für mehr als 40 wissenschaftliche Mitarbeiter. Von 2004 bis 2006 war er außerdem Oberingenieur im Bereich Produktionsmanagement. Er führte die Vorlesung „Strategien in der KFZ Industrie“ und das Thema Anlagenmanagement ein.

Promotion mit Auszeichnung
Im Rahmen seiner Promotion wurde ihm die Borchers Plakette der RWTH Aachen University verliehen, eine Auszeichnung für besondere wissenschaftliche Leistungen (2005). Zuvor war er von 2000 bis 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik des WZL RWTH Aachen University . Dort agierte er unter anderem als Gruppenleiter im Bereich Prozess- und Technologieplanung (2002-2003) und gründete sowie leitete die Gruppe Veränderungsmanagement (2003-2004). In diesem Kontext etablierte er das Thema Globale Produktion / Global Footprint. Prof. Kampker führte Studien im Rahmen zahlreicher Industrie- und Forschungsprojekte in Verbindung mit verschiedenen Auslandsaufenthalten in Japan, Südafrika sowie Europaweit durch. Dazu zählen unter anderem „Profitable Wachstumsstrategien im Maschinen und Anlagenbau“ und „Tomorrow’s Automotive Production“ in Kooperation mit McKinsey & Company sowie „Global Footprint Design“ mit Roland Berger.


Weitere Tätigkeiten aktuell
Mitglied bei AGORA Verkehrswende
Nationale Plattform Mobilität NPM Leitung Fokusgruppe 2
Mitglied Gründungskommission Agentur für Sprunginnovationen (SprinD)
Mitglied Expertenrat E-Mobilität der Landesregierung NRW

Beruflicher Werdegang
  • 06/2010 Mitgründer StreetScooter GmbH
  • 12/2014 – 04/2019 Geschäftsführer StreetScooter GmbH
  • seit 01/2014 Lehrstuhlinhaber Chair of Production Engineering of E-Mobility Components PEM der RWTH Aachen
  • seit 06/2009 Vorsitzender der Geschäftsstelle für E-Mobilität der RWTH Aachen
  • 03/2009 – 12/2013 W3-Professur und Lehrstuhlinhaber Produktionsmanagement am WZL der RWTH Aachen
  • 05/2006 – 01/2009 Geschäftsführer der Jüpo GmbH (400 Mitarbeiter, 25 Mio. € Umsatz)
  • 01/2006 – 05/2006 Geschäftsführender Oberingenieur des Lehrstuhls für Produktionssystematik
  • Juni 2005 Verleihung der Borchers Plakette der RWTH Aachen für besondere wissenschaftliche Leistungen
  • Juni 2004 Promotionsprüfung
  • 2004-2006 Oberingenieur Produktionsmanagement
  • 2003-2004 Aufbau und Leitung der Gruppe Veränderungsmanagement
  • 2002-2003 Gruppenleiter Prozess- und Technologieplanung
  • 04/2000 – 05/2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik des WZL der RWTH Aachen

Referenzen aus Medien (Auswahl)
Streetscooter-Chef: „Die angeblich schlechte Ökobilanz von E-Autos ist eine Lüge“, Business Insider (2019)
Elektro-Transporter: Streetscooter-Gründer kehrt der Post den Rücken, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2019)
Streetscooter-Gründer muss Post verlassen, Manager Magazin (2019)
Japanese Logistics Provider Yamato Transport Orders 500 StreetScooters, Businessinsider (2019)
Yamato Transport Ordered 500 Electric StreetScooters In Japan, InsideEVs (2019)
Erfolgreiche Elektroautos: Streetscooter-Gründer muss Post verlassen, Spiegel Online (2019)
Germany’s Street Scooter gets green light for full production of small e-van, Reuters (2018)
Streetscooter kann neues Modell in Großserie fertigen, Handelsblatt (2018)
Post prüft Börsengang für Screetscooter, Manager Magazin (2018)
Verkehr: E-Lieferfahrzeug der Post erhält Zulassung, Spiegel Online (2018)
Elektrolieferwagen: Streetscooter startet Großserienproduktion, Spiegel Online (2018)
Produktion wird erhöht: Post prüft Börsengang für Screetscooter, Spiegel Online (2018)
StreetScooter: Post und BMW kooperieren bei Elektrotransporter, Spiegel Online (2018)
StreetScooter-Produktion: Post startet neue Fabrik, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2017)
Elektrotransporter der Post „Wir haben das in Rekordzeit auf die Räder gestellt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2017)
StreetScooter-Pionier: „Die hielten mich für einen von ‚Jugend forscht’“, Spiegel Online (2017)
Ein Professor macht es vor: So einfach geht Elektroauto, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2017)
Die Fan-Gemeinde des Streetscooters wächst, Handelsblatt (2017)
Streetscooter – Der tausendste Elektro-Transporter der Post, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2016)
Post will auf E-Autos umstellen, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2016)
Von der Bachelorarbeit zur Geschäftsidee, Die Welt (2015)
Warum Tesla in Deutschland keine Chance hätte, Manager Magazin (2013)
50 Companies Team to Create Open Source EV, Wired (2011)
Streetscooter: Elektroauto aus dem Baukasten, Frankfurter Allgemeine Zeitung (2011)
Mittelstandsprojekt: Elektroflitzer zum Discount-Preis, Spiegel Online (2011)

Publikationen (Auswahl)
Kampker, A.; Vallèe, D.; Schnettler, A.: Elektromobilität: Grundlagen einer Zukunftstechnologie (2. Aufl. 2018).
Pettinger,K.-H.; Kampker, A; Hohenthanner, C.-R.; Deutskens, C.; Heimes, H., vom Hemdt, A.: Lithium-ion cell and battery production processes. In: Lithium-Ion Batteries: Basics and Applications, Springer (2018).
Kampker, A.; Gerdesm, J.; Schuh, G.: Think Big, Start Small: Streetscooter die e-mobile Erfolgsstory: Innovationsprozesse radikal effizienter (2017).
Kampker, A.; Deutskens, C.; Heimes, H.; Ordung, M.; Haunreiter, A.: Using E-mobility as an Enabler for a Fast and Lean Product Development to Optimize the Return of Engineering with the Example of Lithium-ion Battery. ScienceDirect (2016).
Kampker, A.; Deutskens, C.; K. Kreisköther; Kleine Büning, M.; Kuhn, M.: Return on Engineering: Design to cost for electric engine production, 2015.
Kampker, A.: Elektromobilproduktion. Springer Vieweg, Wiesbaden 2014, ISBN 978-3-642-42021-4.
Kampker, A.; Deutskens, C.; Heimes, H.; Ordung, M.; Haunreiter, A.: Cost model for an integrated load carrier design process in the lithium-ion battery production, 2014.
Kampker, A.; Deutskens, A.; Maue, A.: Development of a methodology for cost-oriented ramp-up design, 2014.
Kampker, A. (Hrsg.); Vallée, D. (Hrsg.); Schnettler, A. (Hrsg.): Elektromobilität: Grundlagen einer Zukunftstechnologie. Springer, Berlin/Heidelberg 2013, ISBN 978-3-642-31985-3.
Sauer, D.; Kampker, A.; Deutskens, C.; Heimes, H.: Batteriesysteme und deren Steuerung. In: Elektromobilität: Grundlagen einer Zukunftstechnologie (Hrsg.: Kampker, A.; Vallée, D.; Schnettler, A.), SpringerLink 2013
Schuh, G. (Hrsg.); Kampker, A. (Hrsg.): Strategie und Management produzierender Unternehmen: Handbuch Produktion und Management 1 (VDI-Buch). Springer, Berlin/Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-14501-8.
Schuh, G. (Hrsg.); Kampker, A. (Hrsg.): Handbuch Produktion und Management Band 1: Strategie und Management produzierender Unternehmen. Springer Verlag 2010.
Kampker, A.: Kompetenzbasierte Geschäftsausweitung von produzierenden Unternehmen. Shaker, Aachen 2004, ISBN 978-3-8322-2979-5.